Ihr Browser unterstützt zur Zeit leider kein JavaScript.
Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browsereinstellungen.

augenoptik + optometrie

Siehst du nur oder blickst du durch?

Was Sie schon immer einsehen wollten  

Sich Zeit für einen Sehtest nehmen 

Die Lust am Sehen ist Lebensqualität. Gutes Sehen ist keine Nebensache.
Wer schlecht sieht verpasst vieles, ob Text-Information, Bild-Information
oder soziale Kontakte. Gutes Sehen ist hohe Lebensqualität.

Die Augen vermitteln uns viel mehr Eindrücke als jedes andere Sinnesorgan.
Wie selbstverständlich machen wir unsere Augen auf und sehen. Für die
meisten Menschen ist es so normal, dass sie einfach davon ausgehen, klar
sehen zu können. So lassen sich viele Menschen jedoch das Seh-Erlebnis
entgehen - fast immer ohne es zu wissen.



Sehtest (Visusermittlung)  

Bei einem Sehtest ermitteln wir die vorhandene Sehschärfe des rechten und linken Auges bei Fern- und Nahsicht, ohne
und mit evtl. vorhandener Brille. Damit verschaffen wir Ihnen mit einem zertifizierten Sehtestgerät Klarheit über Ihr Seh-
vermögen. Bei nicht optimaler Sehschärfe werden wir Ihnen eine Refraktionsbestimmung anraten.

Wenn Sie genau wissen wollen, wie gut Sie sehen können, ist ein kostenloser Sehtest mit einer unverbindlichen
Beratung genau das Richtige für Sie. Wir verschaffen Ihnen mit
modernsten Sehtestgeräten Klarheit über Ihr
Sehvermögen. Kommen Sie alle zwei Jahre zu uns zum professionellen Seh-Check. So sind Sie über Ihr Seh-
vermögen immer genauestens im Bilde.




Vor (-Sicht) im Straßenverkehr. Was sagt der Gesetzgeber?

Laut Fahrerlaubnisverordnung (§ 12 Abs.2 FEV) muss jeder Kraftfahrzeugführer fahrtüchtig
sein. Wer weiß, dass er schlecht sieht oder nur das Gefühl hat, nicht mehr klar zu sehen,
ist gesetzlich verpflichtet, für Abhilfe zu sorgen. Er sollte bald seine Augen überprüfen lassen
und anschließend nicht mehr ohne Sehhilfe fahren. Sonst kann ihm bei einem unverschuldeten
Unfall zumindest Mitschuld mit all ihren juristischen Folgen (zum Beispiel Mithaftung) treffen.


Führerscheinsehtest 

Wenn man den Führerschein machen will, muss man - egal ob mit oder ohne Brille - mindestens
70% Sehleistung nachweisen. 'Augen zu und durch' ist keine Einstellung für Teilnehmer am Straßen-
verkehr. Nur wer den "vollen Durchblick" hat, wird auch zur Fahrprüfung zugelassen. Bei uns erhalten
Sie nach bestandener Sehprüfung Ihre Sehtestbescheinigung.
 


Kosten der Sehtestung:

Sehtest: Visusermittlung (Sehschärfe in %) der Fern- und Nahsicht. Auf Wunsch stellen wir einen
Sehpass mit detaillierten Test-Ergebnissen aus.





kostenlos
Führerschein-Sehtest: Prüfung des Sehvermögens gemäß § 12 Abs.2 Fahrerlaubnis-Verordnung
mit amtl. Sehtestbescheinigung gemäß § 9a StVZO für Klasse A, A1, B, BE, M, L, S oder T
(Personalausweis erforderlich) 

6,43 EUR

Bildschirmarbeitsplatz-Sehtest: Sehprüfung mit Bescheinigung des Sehvermögens gemäß
§ 6 Bildschirmarbeitsplatz-Verordnung
9,50 EUR
 

Einblick

Ein Sehtest ersetzt keine Refraktionsbestimmung. Für die Ermittlung exakter
Brillenglaswerte ist in jedem Fall eine Refraktionsbestimmung mit erweiterten
Sehfunktionsprüfungen Voraussetzung.

Wir führen zusammen, was zusammen gehört!